Argentinien/Chile - Die Hochanden
gemischte Strassen - mit Begleitung

13 Tage / 12 Nächte / 10 Etappen / 2 400 km
Argentinien - Gemischte Strassen
Motorrad

Preis ab 6820 €
Preis Begleiter 3320 €

Leisten Sie sich die Anden !
Vergessen Sie alles, was Sie bis jetzt gesehen haben ! Die schiere Grösse, die absolute Leere und die  Schönheit dieser Landschaften lassen keinen Wunsch offen ! Hier hat der Erschaffer sich richtig gehen lassen, mit allen zur Verfügung stehend Materialien und Farben !

Abenteuergefühle kommen auf ! Das ist normal, Sie befinden sich in Argentinien, ein Land das von seiner Grösse her alle Normen sprengt. 5 121 Kilometer misst das Land in seiner Länge, von der bolivianische Grenze bis nach Ushuaïa, der südlichsten Stadt der Welt ! Das kann man natürlich nicht alles auf Einmal sehen !
Wir haben uns also erst Einmal für den Norden entschieden, wo die Indianer noch die Karavanen beobachten. Das ist auch die Region der Hochebenen, der Salzseen, und der noch höheren Berge. Eine Show der Natur im Breitformat die Ihresgleichen sucht. Natürlich muss man da erst Eimal hinkommen, und das hat den Vorteil das hier kein Massentourismus existieren kann. Tief einatmen ! Diese unglaubliche Expedition spielt sich auf 3 500 Meter ab und bietet Ihen eine Konzentration der schönsten Orte der Hochanden.
Berge bis zum Horizont, Farben die kein noch so berühmter Maler jemals auf eine Leinwand gebracht hat und pisten die den Traum eines jeden Maxitrail-Fahrers darstellen, das Ganze in einer Leere die richtig guttut.

HÖHE
Die Schwierigkeit dieser Reise könnte durch die Höhe kommen, da wo der Sauerstoff knapp ist.
Es ist wichtig bei Ihrem Arzt nachzufragen ob bei Ihnen etwas dagegenspricht sich in grossen Höhen aufzuhalten. Sie können einen Test in Hypoxie absolvieren, der bestimmt wie Ihr Körper auf Sauerstoffmangel reagiert. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an eines der Institute, die diese Begebenheiten studieren.

Karte

Ihr Tagesprogramm

1
Tag 1 – Landung in Calama (Chile)

Landung in Calama
Nacht im Hotel

2
Tag 2 / Etappe 1 - Calama – San Pedro de Atacama (Höhe. 2 500 m) : 120 km

Nach einer Pflichtstrecke von 120 km kommen wir direkt in die unglaubliche Landschaft des Atacama-Salzsees !
Nacht im Hotel

3
Tag 3 / Etappe 2 - San Pedro de Atacama – Susques (Argentinien - Höhe 3 600 m) : 280 km

Die Strecke führt uns durch eine farbenfrohe Mondlandschaft, hinauf auf die Hochebenen. Diese Landschaften werden wir in unzähligen Varianten während der gesamten Fahrt vorfinden.
Aber im Moment prüft ein argentinischer Zollbeamter unsere Pässe zur Einreise nach Argentinien.
Nacht im Hotel.

4
Tag 4 / Etappe 3 - Susques – San Antonio de los Cobres (Höhe 3 775 m) : 190 km

Hui ! Zwei Gänge herunterschalten, die Hinterseite der Maschine schlägt ein wenig aus, dann noch eine scharfe Kurve, aber es passiert nichts.
Am tiefsten Punkt einer engen Schlucht angelangt, schlängelt sich unsere Expedition zwischen riesigen Felsblöcken hindurch. Es handelt sich womöglich um den magischsten Ort unserer Strecke... Plötzlich überquert eine ganze geflügelte Familie unsere Strecke, es handelt sich um den andinischen Vogelstrauss, ein sehr seltener Anblick, der direkt aus der Prehistorie stammen könnte.
Beleuchtet von den letzten Sonnestrahlen sehen wir eine der höchsten Eisenbahnbrücken des Planeten vor uns. Die "Polvorilla", ein Viadukt der auf 4 200 Metern Höhe steht und dem Zug der Wolken als Talsprung dient.
Nacht im Hotel.

5
Tag 5 / Etappe 4 - San Antonio de los Cobres – Cachi (Höhe. 2 280 m) : 190 km

Unser Andinischer Höhenflug geht immer weiter. Die Abra del Acay, der einzigste Pass über die Berge in der region ist bei 5 000 Metern Höhe ! Die umliegenden Bergspitzen sind mit Schnee bedeckt ! Die kurven folgen aufeinander um uns wieder zum Tal zu führen. Bei einem Wasserfall grast eine Truppe Lamas, die sich diese gegend mit deren Cousins den Guanacos, den Vicunias und Alpakas teilen. Endlich sehen wir wieder die Ersten Dörfer. überall liegen rote Paprikaschoten zum trocknen aus.
Cachi ist ein sehr schönes Dorf aus weissem Ton in dem das Leben gemütlich seinen Lauf nimmt.
Nacht im Hotel.

6
Tag 6 / Etappe 5 - Cachi – Cafayate (Höhe 1 700 m) : 240 km

Die Trasse windet sich zwischen einem Meer von Steinen und dem Bach. Die Landschaft stammt aus einm Bilderbuch, die Piste ist super zu fahren. Einige Häuser aus rotem Ton säu,en den Strassenrand. Am Mittag, halten wir in Molinos und speisen im Hof des aus dem 17. Jahrhundert stammenden Gouverneurshaus, im Schatten eines riesigen Pfefferbaumes.
Mit herrlichen Landschaften nach jeder Kurve ist dies mit Sicherheit die schönste Etappe der ganzen Reise. In Cafayate bewundern wir die Weinberge, hier werden die höchsten Weine der Welt produziert, die Reben wachsen in den Bergen bis 3 700 Meter Höhe !
Nacht im Hotel.

7
Jour 7 – Cafayate

Diese sehr sympatische Kleinstadt ist es Wert hier einen Tag zum Flanieren zu verweilen.
Nacht im Hotel.

8
Tag 8 / Etappe 6 - Cafayate – Antofagasta de la Sierra (alt. 3 440 m) : 410 km

Die Strasse fängt schnurgerade an, ist aber keines bisschen Langweilig, da die Umgebung weiterhin wunderschön bleibt.
Und, nach der Tankstelle geht es wieder in die Höhen. Keine Wolke trübt die glasklare Luft. Die Atmosphäre ist unwirklich. Sandzungen stürzen sich die Berge herab. Nachmittags windet sich unsere Trasse durch Felsformationen, nach jedem Kamm können wir am Horizont die Vulkane sehen. Ein kleiner See sprenkelt einen blauen Tupfer in diese rote Landschaft. Das Gefühl im Paradies zu sein ist nicht so ganz abwegig ...
Und, bald erscheinen ein Paar Häuser, wir haben unsere Tagesetappe, Antofagasta de la Sierra erreicht. Hier singen sogar die Namen der Dörfer...
Nacht im Hotel.

9
Tag 9 / Etappe 7 - Antofagasta de la Sierra – Tolar Grande (Höhe 3 500 m) : 310 km

Und die Piste geht immer weiter, ohne auf uns zu warten. Weil hier, wenn man sich auf einen Weg begibt, dauert das meistens einige hundert Kilometer ! Wir kommen aus dem Staunen über diese Landschaften niucht mehr heraus. Hier ein Salzsee, da ein Vulkan. Ein weiteerer Salzsee ist das Tor zu Tolar Grande, ein winzges Dorf inmitten von nichts.
Nacht im Hotel.

10
Tag 10 / Etappe 8 - Tolar Grande – San Antonio de los Cobres (Höhe 3 775 m) : 210 km

Und weiter geht es, wir schrauben uns weiterhin in die Höhe. Wir achten genau auf unser GPS-Gerät, die Berge sind übersät von einem Labyrinth aus winzigen Pisten die in die Hügel geritzt sind. Die Farbenfrohe Wüstenlandschaft ist unendlich !
Nacht im Hotel

11
Tag 11 / Étape 9 - San Antonio de los Cobres – San Pedro de Atacama (Chile - Höhe 2 500 m) : 330 km

Die Farbpalette der Landschaften wird immer intensiver und kontrastreicher. Rot, Okker, Blau und weiss folgen immer schneller aufeinander, während wir uns auf die Chilenische Grenze zubewegen. Dies ist wirklich eine andere Welt, direkt aus einem Science-Fiction film.
Nacht im Hotel.

12
Tag 12 / Etappe 10 - San Pedro de Atacama – Calama : 120 km

Wir fahren die Strasse zurück nach Calama, wo unsere Reise begann und geben wehmütig unsere Maschinen ab.
Nacht im Hotel.

13
Tag 13 – Abflug aus Calama

Rückflug

Abfahrtskalender

Reisestart Rückkehr Preise inkl. MwSt. Garantierte Abfahrt
18 April 2020 30 April 2020 6820 € 5 Fahrer erforderlich Buchen
05 Februar 2021 20 Februar 2021 6820 € 5 Fahrer erforderlich Buchen
17 April 2021 29 April 2021 6820 € 5 Fahrer erforderlich Buchen

Video

Technische Informationen

Tourbeschreibung
Startpunkt
  • Calama (Chile)
Ende
  • Calama
Unterkunft
Schwierigkeit
  • Die Strecken sind lang, aber die Strassen haben keine verborgenen Gefahren. Nur der Wind könnte einige Schwierigkeiten bereiten. Die Reise ist demnach für alle Fahrer mit der entsprechenden Motivation ohne Probleme zu bewältigen.
    ZU ZWEIT? : Kein Problem !
Gepäcktransport
  • Eine Begleitperson von TrailRando ist zur Betreuung der Reisenden mit dem Motorrad dabei.
    Daneben wird logistische Unterstützung auf vier Rädern bereitgestellt, die das Gepäck jeden Tag zum Etappenende transportiert. Das Auto folgt der Reisegruppe auf derselben Strecke und bildet das Schlusslicht.
    Im Falle einer Panne oder bei Müdigkeitserscheinungen können Motorräder und Fahrer mit dem Auto transportiert werden. Unser Power-Duo verfügt außerdem über einen kleinen Erste-Hilfe-Kasten, Werkzeug und einige Ersatzteile und kann bei Bedarf Hilfestellung geben.
Navigation
  • Auf dieser Strecke weht der Wind der Freiheit. Ganz im Sinne der Erkundung und Entdeckung lassen wir Ihnen bei dieser Tour freien Lauf.
    Damit jeder bei SEINEM REISEABENTEUER DIE HAUPTROLLE SPIELT, stellen wir während der gesamten Strecke ein GPS-Signal bereit. Dieser „Arianefaden“ ermöglicht es Ihnen, völlig abseits der Reisegruppe zu fahren.
    Dank des absolut genialen GPS-Geräts steht es Ihnen frei, vorauszufahren, nach Lust und Laune zurückzubleiben und Fotos zu machen oder natürlich bei den anderen Reisenden zu bleiben – wohlwissend, dass die Begleitung von TrailRando in der Regel das Schlusslicht der Reisegruppe bildet.
    Wie schön es doch ist, seinen eigenen Weg zu gehen!
    Freie Individuen in einer strukturierten Gruppe“ zu sein, ist wahrlich ein Motto, das sich TrailRando auf die Fahnen geschrieben hat.
    UNVERZICHTBARES GPS
    Ihr GPS-Signal wird etappenweise bereitgestellt.
    Zu Beginn der Tour stellt TrailRando für das GPS-Gerät eine Datei zum Herunterladen bereit. Darin enthalten sind die Gesamtstrecke sowie wichtige Meilensteine wie Sehenswürdigkeiten, Tankstellen, Treffpunkte zum Mittagessen und Unterkünfte.
    Falls Sie nicht über ein solches fürchterliches Gerät verfügen, leihen wir Ihnen eines aus. Die Handhabung ist einfach und benutzerfreundlich. Ein Mitarbeiter von TrailRando ist zur Stelle, um Ihnen die Funktionsweise zu erklären und Ihnen bei Fragen behilflich zu sein.
    Falls Sie nicht über ein solches Gerät verfügen, leihen wir Ihnen eines aus.
    Falls Sie sich jedoch ein solches Gerät zulegen möchten, empfehlen wir Ihnen die Modelle 62 und 64 von Garmin. Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Extras
  • Einzelzimmer : 1100€
  • GPS-Vermietung : 60€
  • Zuschlag zur Vermietung Yamaha super Tenere 1200 : 620€
Im Preis enthalten
  • Unterkunft :
         o Hotels im Doppelzimmer,
         o vom Abend der ersten Etappe bis zum Morgen der letzten Etappe,
    Verpflegung :
         o Frühstück, Mittagessen, Abendessen,
         o vom Abend der ersten Etappe bis zum Morgen der letzten Etappe,
    Das GPS-Gerät mit der vollständigen Trasse,
    Tourguides :
         o Tourleader auf dem Motorrad,
         o Logistikbegleitung (Transport des Gepäcks)
    • Mietmotorrad inkl. Papiere zur Grenzüberschreitung
Im Preis nicht enthalten
  • Transport :
         o Von und zum Tourstart, alle Flüge und Transfer
    •    Eintrittsgelder, Fähren
    •    Benzin für die Motorräder
            • Getränke.
Fahrzeuge
  • Motorräder
    Es handelt sich um Maxitrail-Maschinen zwischen 600 und 1200 cm3. Die Motorräder zwischen 600 und 800 cm3 sind absolut perfekt, für die etwas grösseren sollte man einige Erfahrung mitbringen.
    Um die genauen verfügbaren Marken und Modelle zu erkunden, verwenden Sie bitte unser Online-Anmeldeformular.

Cookie.WarningSCHLIEßEN  x
Zur newsletter anmelden