Griechenland - Fahrt der Meteoren
Strasse - ohne Begleitung - 6 Etappen

8 Tage / 7 Nächte / 6 Etappen / 1 300 km
Griechenland - Strasse
Motorrad

Preis ab 1250 €
Preis Begleiter 1250 €

Griechenland weiß uns mühelos zu verzaubern. 
Das Land lässt seiner Magie mit lauen Abenden, unbezwingbaren Aussichtspunkten, göttlichen Strecken, charmanten kleinen Dörfern und alten, geschichtsträchtigen Felsen vom ersten Moment an freien Lauf ... Und dann ist da natürlich noch die unvergleichliche Gastfreundschaft, die man den Griechen nachsagt. Schlicht, doch ernst gemeint und warmherzig – allein schon diese Eigenschaft ist eine Reise wert!
 
Wie weit wir unsere Fühler für unsere Reisen auch ausstrecken, eines können wir Ihnen bereits heute
ohne zu zögern bestätigen: Unsere Tour durch Griechenland hat uns völlig den Kopf verdreht und zählt zu unseren schönsten Reisen. Sie schafft es auf meisterhafte Weise, Entdeckungsdrang und Entspannung zu verbinden

Karte

Ihr Tagesprogramm

1
Tag 1 / Ankunft in Patras

Wie von selbst fährt die Fähre ganz gemächlich durch die griechischen Inseln hindurch, drei Grad steuerbord, 4 Grad backbord. Nach 24 Stunden erholsamer, idyllischer Überfahrt entlässt das Schiff in einem kontrollierten Durcheinander eine bunt gemischte Menschenmenge. Vom Hafenausgang führt uns eine staubige, zerfurchte Straße aus dem Getümmel. Eine hügelige Küste kündigt die Berge der Halbinsel Peloponnes an.
Eine kurze, nur 50 Kilometer lange Strecke bringt uns zu unserem Hotel. Der Swimmingpool verschmilzt im Sonnenuntergang mit den blauten Fluten der Adria. Am Strand lassen die Pinien einige Äste ins Meer hängen. Vor dieser Kulisse verbringen wir unseren ersten Abend auf griechischem Boden.

2
Tag 2 / Etappe 1 - Patras - Loutraki : 310 km

Zu Beginn unserer Fahrt zeichnen sich am Horizont bewaldete, nach Gewürzkräutern duftende Hügel ab. Wir atmen die Düfte und die frische Luft ein. Und genießen unsere Freiheit. Zuweilen wird aus der asphaltierten Straße ein leicht befahrbarer Weg, auf dem wir im Duft von Feigen- und Eukalyptusbäumen dahinbrausen.
Eine schmale Straße führt uns im Schatten bemerkenswerter Bäume – hauptsächlich Ahorne und Platanen – an einem Gebirgsbach entlang bis nach Klitoria.
Nach dem Wasserfall geht es unter einer großen Vielfalt an Nadelbäumen – Douglasien, Tannen, Fichten – bergauf. Dann überqueren wir den Kanal von Korinth und erreichen die Sandwüste von Loutraki.

3
Tag 3 / Etappe 2 - Loutraki - Aliki : 130 km

Wow, wie schön, dass sich nichts verändert! Die Aussicht und die Atmosphäre rauben einem immer wieder aufs Neue den Atem. Was für eine Etappe!
Die Strassen sind schön, ruhig, und klar erkennbar. Die, auf der wir uns gerade befinden, führt zu einer unglaublichen türkisblauen Bucht. So etwas gibt es wirklich?
Die Sonne brennt. Doch zum Glück verläuft unsere Strecke immer wieder unter schattigen Bäumen. Abgesehen von den Greifvögeln, die über unseren Helmen kreisen, sind wir allein. Das Paradies auf Erden.
Wie ein Jojo fahren wir zuerst bergauf und sodann wieder bergab, bis wir an einem Aussichtspunkt ankommen.
Am Horizont sehen wir unser Hotel, das sich am Ufer dieser abgelegenen Bucht befindet.
In einem authentischen Fischrestaurant essen wir im Rauschen der Wellen zu Abend. Eine surreale Umgebung und Atmosphäre ist hier garantiert!

4
Tag 4 / Etappe 3 - Aliki - Thermios : 250 km

Heute geht es zum „Nabel der Welt“: nach Delphi. Um die Stadt herum erstrecken sich kilometerweit die geradlinig angeordneten Olivenbäume.
Zwischen zwei Felsen führt ein Hang hinunter ans warme, blaue Wasser. Eine Handvoll Häuser und eine Fischerhütte, die in ein Restaurant umfunktioniert wurde, säumen die Küste. Etwas weiter oben sitzen wir mit einem griechischen Salat und Calamari fritti beisammen, die von der schönen Albanerin Kati hier in Itea serviert werden.

5
Tag 5 / Etappe 4 - Thermios - Météora : 250 km

Kurs auf Meteora! Die Strecke führt am Fuße eines quasi unerklimmbaren Gebirges entlang. Zuweilen gewährt uns ein Einschnitt in der Felswand Einlass in enge Schluchten.
Das Restaurant, das über den Gassen der herrlichen, geschichtsträchtigen Dörfer liegt, ist wie alle anderen auch ein wahrer Traum. Gleiches gilt für Evi, die uns auf der Terrasse leckere Gerichte serviert. Die über 2.500 Meter hohen Berge, die beim Essen vor uns liegen, scheinen in der klaren Luft zum Greifen nahe zu sein.
Unsere Strasse kritzelt sodann einige Arabesken in die vor uns liegende Berglandschaft. Eine rustikale Brücke führt über den Wasserstrom. Mit 5 km/h fahren wir über die Bohlen, dass sie wie die Tasten eines Klaviers hektisch auf und abhüpfen.

6
Tag 6 / Etappe 5 - Météora - Kapesovo : 150 km

Haben Sie schon einmal die riesigen Backenzähne eines Nilpferdes gesehen? Mit riesig meinen wir ganze 200 Meter hoch ... Über dem grünen Tal stehen waghalsig angelegte, im 11. Jahrhundert vermutlich von leicht verrückten Mönchen erbaute Klöster auf diesen riesigen, glatten Felsen. Diese magischen Orte ohne einen Abstecher zu diesen religiösen Bauten zu verlassen, ist undenkbar.
Die charmante Natalia (Hotel Lihios) hat mittags ein Picknick für uns vorbereitet, da heute auf unserer Strecke in Sachen Gastronomie nicht viel geboten ist ... Unsere Strasse führt im Zickzack hinauf auf die Bergspitzen, in die von Schluchten durchzogene Region Zagori.
In dieser felsigen Umgebung befinden sich an den steilen Felswänden erneut Steinhäuser in gewagter Lage.
Auf einmal nimmt die Luftfeuchtigkeit zu. Der Wind treibt die Frische eines nahe gelegenen, glitzernden Gewässers vor sich her: Ein weitverzweigter See erstreckt sich über das karge Gelände. Es dämmert. Oben in den Bergen leuchten einige Lichter, die uns den Weg nach Kapesovo weisen, das Dorf von Alice im Wunderland ...
Wann haben Sie sich das letzte Mal auf ein Märchen mit Feen eingelassen? Genau das haben wir jetzt vor! Kapesovo ist ein Dorf im Himmel, wie auf Wolken gelegen. Lächelnd und mit einer entwaffnenden Gastfreundschaft empfängt uns Elli, die Inhaberin der Unterkunft.

7
Tag 7 / Etappe 6 - Kapesovo - Syvota : 210 km

Wir setzen unsere Helme auf. Hier und da sehen wir noch einige für die Region typische Dörfer, die auf schwindelerregender Höhe über den engen Straßen auftauchen. Zwischen den knapp 3.000 Metern hohen Gipfeln berührt eine schmale Straße die zerklüfteten Felsen, die die albanische Grenze bilden.
Bis plötzlich das Meer vor uns liegt

8
Tag 8 / Fahrt nach Syvota - Einschiffung in Igoumenitsa

Die Einschiffung ist Morgens programmiert, wir müssen aber ca. 20km zum Hafen zurücklegen. Relax. Bereits an Bord, lädt uns die ruhige See zum Ablegen ein. Ein schönes Mittagessen erwartet uns im klimatisierten restaurant auf Deck 7. Vielleicht noch nicht. Die Luft ist so mild, das man sich vielleicht auf Deck noch ein gutes Buch zu Gemüte führen möchte...

Abfahrtskalender

Von Mai bis Oktober

Technische Informationen

Tourbeschreibung
Startpunkt
  • Patras (Peloponnes)
Ende
  • Syvota
Unterkunft
  • Pour le repos de l'explorateur, nous avons déniché des adresses du cru, pleines de charme, incrustés dans les recoin perdus du pays ou appuyé sur le rivage d'une baie oubliée, comme à Aliki, petit village de pêcheur. Fruit de saison mixés, confiture de sureau du bosquet d'à côté, marmelade d'agrume tiède, compotée de figues du jardin, quelques grapillons de la vigne familiale, viennoiseries maison et une attention de tous les instants : notre petit déjeuner en terrasse à Kapesovo est tout simplement pantagruelique et délectable.
    Quelques adresses en exemple:
    poseidon-hotel.poseidon-hotels.gr
    > hotel thoukididis
    mikrosparadisos.com/en
Anzahl der Personen
  • « Diese Fahrt kann ab einem Fahrer gestartet werden, obwohl wir aus Sicherheitsgründen empfehlen mindestens zu Zweit zu starten
Schwierigkeit
  • Eine Auswahl an kleinen, teils gewundene, teils geruhsamer Strassen ermöglicht allen Motorradfahrern diese Tour zu starten, alleine oder zu zweit.
Gepäcktransport
  • Ihr Wunsch nach Freiheit hat Sie verleitet diese Reise ohne Begleitung (kein Gepäcktransport, kein Motorradbegleiter), an Terminen Ihrer Wahl auszuwählen. Alle Unterkünfte werden von uns zu Ihren terminen reserviert. Die Hoteliers und Restaurateure erwarten Sie entlang der Strecke.

Navigation
  • Dank des absolut genialen GPS-Geräts steht es Ihnen frei, vorauszufahren, nach Lust und Laune zurückzubleiben und Fotos zu machen oder natürlich bei den anderen Reisenden zu bleiben – wohlwissend, dass die Begleitung von TrailRando in der Regel das Schlusslicht der Reisegruppe bildet.
    Bei jeder Abzweigung, die auf einen Feldweg führt, wird in der Regel eine Alternative auf einer asphaltierten Gemeindestraße angeboten. Auf diese Weise kann jeder selbst entscheiden, welche Option ihm am besten zusagt, und sich so auf der Strecke ganz dem aktuellen Gemütszustand hingeben oder sich an der Wetterlage orientieren.
    Wie schön es doch ist, seinen eigenen Weg zu gehen!
    „Freie Individuen in einer strukturierten Gruppe“ zu sein, ist wahrlich ein Motto, das sich TrailRando auf die Fahnen geschrieben hat.

    VON TRAILRANDO BEREITGESTELLTES GPS
    Ihr GPS-Signal wird etappenweise bereitgestellt.
    Zu Beginn der Tour erhält jeder Reisende von TrailRando ein GPS-Gerät von GARMIN mit Lenkerhalterung. In das Gerät werden die Gesamtstrecke sowie wichtige Meilensteine wie Sehenswürdigkeiten, Tankstellen, Treffpunkte zum Mittagessen und Unterkünfte eingegeben.
    Die Handhabung des Geräts ist einfach und benutzerfreundlich.
    Ein Mitarbeiter von TrailRando ist zur Stelle, um Ihnen die Funktionsweise zu erklären und Ihnen bei Fragen behilflich zu sein.
Extras
  • Einzelzimmer
    Falls die Gruppe aus einer ungeraden Zahl besteht, wir ein Einzelzimmerzuschlag berechnet und entweder
    einem Fahrer zugeteilt, oder auf die Gruppe verteilt. : 210€
  • GPS-Vermietung : 60€
Im Preis enthalten
  • Unterkunft :
         o Hotels im Doppelzimmer,
    Falls die Teilnehmer in einer ungeraden Zahl sind, wird ein Einzelzimmerzuschlag auf den Rest der Gruppe verteilt.
         o vom Abend der ersten Etappe bis zum Morgen der letzten Etappe,
    Verpflegung :
         o Frühstück
         o vom Morgen der ersten Etappe bis Mittags der letzten Etappe,
    Das GPS-Gerät mit der vollständigen Trasse, der Lenkerbefestigung und der Dokumentation um dieses Gerät zu benutzen.
    • Ein Briefing am Telefon als Erklärung zur Navigation
Im Preis nicht enthalten
  • Transport :
         o Von und zum Tourstart,
         o Fahrzeugtransport von und zum Tourstart
    Getränke, Mittagessen und Abendessen
Fahrzeuge
  • Mit welchem Motorrad?
    Idealerweise, jedes Trail oder Strassenmodell von 600 bis 1 200 cm3

    Mit welchen Reifen ?
    Werksreifen oder jedes Strassenprofil

    Möglichkeit eine Maschine zu transportieren
    Gerne helfen wir Ihnen beim Transport ihres Motorrads vorort. Meistens erfolgt die Abholung und die Lieferung bei einem Ihnen bekannten Händler.

    Andere Fahrzeuge
    Diese Fahrt kann auch problemlos mit einem Quad oder SSV gefahren werden

Cookie.WarningSCHLIEßEN  x
Zur newsletter anmelden