Peru - Pachamama Ride
gemischte Strassen - mit Begleitung

13 Tage / 12 Nächte / 7 Etappen / 1 600 km
Peru - Gemischte Strassen
Motorrad

Preis ab 6800 €
Preis Begleiter 5300 €

Weit weg vom Massentourismus ermöglicht diese Fahrt Ihnen alles was dieses Wundervolle Land an Kultur, Farben, Gastronomie und Ambiente zu bieten hat. Das heilige Tal der Inkas, das Sonnentor und natürlich der Macchu-Picchu sind Highlights von denen man nie genug bekommen kann. Aber wir besichtigen auch die Schlucht des Colca, eine der tiefsten der Welt, in dem wir den majestätischen Flug der Kondore beobachten können sowie den Titicaca-See wo die aramaya und die Uros seit 2 000 Jahren auf Schilfinseln leben.
Aber wir haben auch die Möglichkeit uns mit den Einheimischen zu treffen und Sie werden die Peruaner als freundlich, hilfsbereit und nett kennenlernen, das Ganze inmitten von Landschaften die es schöner kaum gibt.
Ein ganzes Volk strebt danach die zu Ehren von der alles kommt und wohin alles wieder zurückgkehrt : Die Pachamama (Mutter Erde) !

Karte

Ihr Tagesprogramm

1
Tag 1 – Landung in Cusco (Höhe 3 400 m)

Landung in Cusco.
Willkomensessen und Nacht im Hotel

2
Tag 2 / Cusco (Höhe 3 400 m)

Cusco ist eine wunderschöne Stadt, mit einer sehr reichen Geschichte. Ideal zum flanieren, gemütlich umherzulaufen und sich an die Höhe zu gewöhnen. Mittagessen frei.

3
Tag 3 / Etappe 1 - Cusco – Yucay (Höhe 2 860 m) : 110 km

Morgens holen wir die Motorräder ab und fahren durch das heilige Tal der Inkas. Erster Stopp ist der jahunderte Jahre alte Markt in Pisac. Danach fahren wir am Fluss Urubamba entlang nach Moray, zur Besichtigung der riesigen konzentrischen Zirkel, die früher ein Agronomiusches Laboratorium der Inka war.
Wir übernachten in Yucay, unsere Basis zur Besichtigung des Macchu-Picchu.

4
Tag 4 / Besichtigung Macchu-Picchu (Höhe 2 430 m)

Mit dem Taxi geht es sehr früh morgens zur Bahnstation Ollataytambo, wo wir mit dem Zug zunächst nach Maccu-Picchu Stadt fahren, und dann in einem Kleinbus zu dieser Weltberühmten Inkastadt transportiert werden. Hier können wir in Ruhe durch die Ruinen laufen bevor wir abends wieder zum Hotel fahren.
Nacht im Hotel.

5
Tag 5 /Etappe 2 - Yucay – Sicuani (Höhe 3 550 m) : 180 km

Morgens fahren wir mit unseren Motorrädern über den « potato highway – die Kartoffelautobahn » durch Cusco nach Sicuani. Diese Strasse ist die Hauptverbindung zwischen Bolivien und Peru und ist durch das unglaubliche Treiben am Strassenrand faszinierend. Wir haben jede Menge Zeit um anzuhalten und einen herzlichen Kontakt zur lokalen Bevölkerung herzustellen. Ein Halt in Andahuayllas um die aus Holz bestehende und handbemalte Kirche einen Besuch abzustatten. Sie wird die "Sixtinische Kapelle der Anden" genannt.
Wir übernachten in der kleinen Stadt Sicuani, bevor wir die Piste der nächsten Etappe in Angriff nehmen.
Nacht im Hotel

6
Tag 6 / Etappe 3 - Sicuani – Chivay (Höhe 3 635 m) : 280 km

Jetzt wird es ernst. Eine wunderschöne Strasse und Piste führt uns ins Herz der nördlichen Anden. Wir fahren durch einige kleine Dörfer und schrauben unsere Motorräder langsam bis auf 4500 Meter hoch. Die imposante Berglandschaft begleitet uns bis nach Chivay, im Tale des Colca Canyon, wo wir die Nacht verbringen.
Nacht im Hotel.

7
Tag 7 / Etappe 4 - Rückfahrt zur Punta del Condor : 110 km

Der Colca cañon ist einer der tiefsten der Welt. Wir fahren früh los (gegen 8 Uhr morgens) direkt hinauf zur Punta del Condor (die Kondorspitze) um gegen sechs Uhr die Kondore fliegen zu sehen. Danach fahren wir gemütlich wieder herunter und können in Ruhe den Colca cañon betrachten mit seinen unzähligen, von den Inkas angelegten Terrassen.
Nacht im Hotel.

8
Tag 8 / Etappe 5 - Chivay - Arequipa (Höhe 2 335 m) : 180 km

Vielleicht der schönste Abschnitt unserer Reise, die über einen 4800 Meter hohen Pass führt, gesäumt von Vulkankegeln von denen manche an die 6000 Meter hoch sind. Dies sind die typischen Landschaften der Hochanden.
Nacht im Hotel.

9
Tag 9 / Besichtigung Arequipa

Arequipa ist eine wunderschöne und gemütliche Kolonialstadt, geprägt von den Spanischen Konquistadoren. Sie steht im Schatten des Vulkans Misti, dessen Kegel die Stadt seit Jahrhunderten beschützt. Auch hier werden Sie unter anderem von der Gastronomie und der Sympathie der Peruanischen Kultur begeistert sein.
Nacht im Hotel.

10
Tag 10 / Etappe 6 - Arequipa - Puno (Hôhe 3 830 m) : 310 km

Eine weitere schöne Strecke wo wir nach und nach die Berge verlassen und uns den Ufern des Titicacasees nähern, der bereits durch seine Grösse beeindruckt.
Nacht im Hotel.

11
Tag 11 / Besichtigung der Schilfinseln der Uros

Es wird geschätzt dass die Uros sich bereits vor 3000 Jahren hier angesiedelt haben. Sie sind die Erfinder der Schilfboote, die heute noch hier gebaut werden (Dieser Schilf wird hier Totora) genannt. Die letzten Uros sind in den 50er Jahren ausgestorben, heute ist es das Volk der Aymara die die Traditionen der Uros aufrechterhalten.
Nacht im Hotel

12
Tag 12 / Etappe 7 - Puno - Cusco : 430 km

Jetzt geht es zurück nach Cuzco, aber ein Highlight ist noch auf dem Programm : Die Strassenmärkte von Juliaca, die praktisch mitten auf der Strasse stattfinden. Diese Farbenfrohe Betriebsamkeit wird Sie auf der gesamten Rückreise und danach begleiten, als schöner Abschluss einer unvergesslichen Reise.
In Cusco verbringen wir unseren Abschiedsabend in einem der traditionsreichen Hotels die die Stadt prägen.

13
Tag 13 – Abflug aus Cusco

Rückflug

Abfahrtskalender

Reisestart Rückkehr Preise inkl. MwSt. Garantierte Abfahrt
18 April 2020 30 April 2020 6800 € 8 Fahrer erforderlich Buchen
12 September 2020 24 September 2020 6800 € 8 Fahrer erforderlich Buchen

Technische Informationen

Tourbeschreibung
Startpunkt
  • Cusco
Ende
  • Cusco
Unterkunft
Schwierigkeit
  • Diese Fahrt, die Motorradtage und Besichtigungen einiger der Hauptattraktionen des Landes beinhaltet ist für jeden motorradfahrer geeignet. Es gibt jedoch zwei halbe Tage mit gut zu fahrenden Pisten. Einhe kleine Erfahrung des Maxitrails ist demnach wünschenwert.
    ZU ZWEIT ? Kein Problem, die Reise wurde dafür ausgelegt !
     
Gepäcktransport
  • Eine Begleitperson von TrailRando ist zur Betreuung der Reisenden mit dem Motorrad dabei.
    Daneben wird logistische Unterstützung auf vier Rädern bereitgestellt, die das Gepäck jeden Tag zum Etappenende transportiert. Das Auto folgt der Reisegruppe auf derselben Strecke und bildet das Schlusslicht.
    Im Falle einer Panne oder bei Müdigkeitserscheinungen können Motorräder und Fahrer mit dem Auto transportiert werden. Unser Power-Duo verfügt außerdem über einen kleinen Erste-Hilfe-Kasten, Werkzeug und einige Ersatzteile und kann bei Bedarf Hilfestellung geben.
Navigation
  • Auf dieser Strecke weht der Wind der Freiheit. Ganz im Sinne der Erkundung und Entdeckung lassen wir Ihnen bei dieser Tour freien Lauf.
    Damit jeder bei SEINEM REISEABENTEUER DIE HAUPTROLLE SPIELT, stellen wir während der gesamten Strecke ein GPS-Signal bereit. Dieser „Arianefaden“ ermöglicht es Ihnen, völlig abseits der Reisegruppe zu fahren.
    Dank des absolut genialen GPS-Geräts steht es Ihnen frei, vorauszufahren, nach Lust und Laune zurückzubleiben und Fotos zu machen oder natürlich bei den anderen Reisenden zu bleiben – wohlwissend, dass die Begleitung von TrailRando in der Regel das Schlusslicht der Reisegruppe bildet.
    Wie schön es doch ist, seinen eigenen Weg zu gehen!
    Freie Individuen in einer strukturierten Gruppe“ zu sein, ist wahrlich ein Motto, das sich TrailRando auf die Fahnen geschrieben hat.
    UNVERZICHTBARES GPS
    Ihr GPS-Signal wird etappenweise bereitgestellt.
    Zu Beginn der Tour stellt TrailRando für das GPS-Gerät eine Datei zum Herunterladen bereit. Darin enthalten sind die Gesamtstrecke sowie wichtige Meilensteine wie Sehenswürdigkeiten, Tankstellen, Treffpunkte zum Mittagessen und Unterkünfte.
    Falls Sie nicht über ein solches fürchterliches Gerät verfügen, leihen wir Ihnen eines aus. Die Handhabung ist einfach und benutzerfreundlich. Ein Mitarbeiter von TrailRando ist zur Stelle, um Ihnen die Funktionsweise zu erklären und Ihnen bei Fragen behilflich zu sein.
    Falls Sie nicht über ein solches Gerät verfügen, leihen wir Ihnen eines aus.
    Falls Sie sich jedoch ein solches Gerät zulegen möchten, empfehlen wir Ihnen die Modelle 62 und 64 von Garmin. Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Extras
  • Einzelzimmer : 1500€
  • GPS-Vermietung : 60€
Im Preis enthalten
  • Unterkunft :
         o Hotels im Doppelzimmer,
         o vom Abend der ersten Etappe bis zum Morgen der letzten Etappe,
    Verpflegung :
         o Frühstück, Mittagessen, Abendessen,
         o vom Abend der ersten Etappe bis zum Morgen der letzten Etappe,
    Das GPS-Gerät mit der vollständigen Trasse,
    Tourguides :
         o Tourleader auf dem Motorrad,
         o Logistikbegleitung (Transport des Gepäcks)
    • Mietmotorrad
    Besichtigung Macchu-Picchu (zug/bus/Eintritt)
    Eintritt Colca Schlucht,
    Besichtigung Schilfinseln Titicaca-See.
Im Preis nicht enthalten
  • Transport :
         o Von und zum Tourstart, alle Flüge und Transfer
    Mittagessen
    •    Eintrittsgelder
    •    Benzin für die Motorräder
            • Getränke.
Fahrzeuge
  • Motorräder
    Es handelt sich um Maxitrail-Maschinen zwischen 600 und 1200 cm3.
    Um die genauen verfügbaren Marken und Modelle zu erkunden, verwenden Sie bitte unser Online-Anmeldeformular.
Cookie.WarningSCHLIEßEN  x
Zur newsletter anmelden